Zum Inhalt
Aktuelles/Termine

Aktuelle Informationen des Fachgebietes

17.06.2022 - Neue Veröffentlichung

Ein neues Paper von Teresa Sartor, Dr. Sarah Lange und Prof. Heinrich Tröster wurde veröffentlicht:

Sartor, T., Lange, S., Tröster, H. (2022). Cumulative Stress of Single Mothers - An Exploration of Potential Risk Factors. The Family Journal. June 2022. Online verfügbar unter: Link zum SAGE Journals

 

10.05.2022 - Klausureinsicht

Für die Klausur "Quantitative Methoden" vom WiSe 2021/2022 können Sie sich ab jetzt per E-Mail (E-Mail senden an) zur Klausureinsicht anmelden.

Bitte teilen Sie uns folgende Informationen in dieser E- Mail mit:

  • Name
  • Studiengang und Studienordnung
  • Matrikelnummer

Die Anmeldefrist endet am 27.05.2022.

Wir melden uns dann zeitnah mit weiteren Informationen bei Ihnen zurück.

 

30.06.2021 - Klausuren im SoSe 2021

Die Prüfungen zu den Vorlesungen

  • "Quantitative Forschungsmethoden" (26.07.21, 8:00-9:00; BA LABG 2016, BA Reha 2016),
  • "Quantitative Methoden für Fortgeschrittene" (27.07.21, 19:00-20:00; MA Reha 2020) sowie
  • "Versuchsplanung und Datenerhebung" (26.07.2021, 18:30-20:30; MA Reha 2020)

bei Prof. Dr. Jörg-Tobias Kuhn finden als Online-Klausuren statt. Informationen zum Aufbau der Klausuren finden Sie im jeweiligen Moodle-Kurs.

Bitte lesen Sie sich die folgenden Informationsschreiben vor der Teilnahme an der Klausur sorgfältig durch:

Hier finden Sie zudem ein Video aus dem letzten Semester, das den Ablauf der Klausuren beschreibt.

Sollten Sie die Prüfung schreiben und keinen Zugang zu dem zugehörigen moodle-Kurs haben, melden Sie sich bitte bei Sarah Lamb oder Christin Vanauer.

 

10.05.2021 - Ausschreibung Abschlussarbeiten

Neu: Ausschreibung von Abschlussarbeiten zum Themenfeld "Diagnostik und Therapie bei Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen"

 

26.04.2021 - Neues Manuskript

Neues Manuskript akzeptiert: Kißler, C., Schwenk, C., & Kuhn, J.-T. (in press). Two dyscalculia subtypes with similar, low comorbidity profiles: A mixture model analysis. Frontiers in Psychology.

 

25.01.2021 - Neues Manuskript

Neues Manuskript akzeptiert: von Wirth, E., Kujath, K., Ostrowski, L., Settegast, E., Rosarius, S., Döpfner, M., Schwenk, C., & Kuhn, J.-T. (in press). The co-occurrence of Attention-Deficit/Hyperactivity Disorder and mathematical difficulties: An investigation of the role of basic numerical skills. Research in Developmental Disabilities.

 

11.12.2020 - Vorträge

Nurit Viesel-Nordmeyer und  Jörg-Tobias Kuhn hielten auf der 3rd Conference of the Mathematical Cognition and Learning Society (MCLS) Vorträge zu den Themen "Influences of previous mathematical and linguistic skills on the performance of working memory for mathematical learning processes" sowie "Basic numerical skills: Unique or shared risk factor for comorbidity between ADHD and mathematics difficulties?".

 

15.09.2020 - Neues Manuskript

Neues Manuskript akzeptiert: Ranger, J., Kuhn, J.-T., & Wolgast, A. (in press). Robust estimation of latent ability employing the hierarchical model for responses and response times. Journal of Educational Measurement.

 

01.06.2020 - Neue Mitarbeiterin

Wir begrüßen Nurit Viesel-Nordmeyer als neue Mitarbeiterin im Team!

 

13.05.2020 - Neues Manuskript

Neues Manuskript akzeptiert: Kißler, C., Schwenk, C., & Kuhn, J.-T. (in press). Zur Additivität kognitiver Defizitprofile bei komorbiden Lernstörungen. Lernen und Lernstörungen.

 

04.05.2020 - Neue Mitarbeiterin

Wir begrüßen Antonia Gwiasda als neue Mitarbeiterin im Team! Sie arbeitet im Projekt MATS und vertritt dort Isabelle Paßreiter während der Elternzeit.

 

01.04.2020 - Neues Manuskript

Neues Manuskript akzeptiert: Ranger, J., Kuhn, J.-T., & Pohl, S. (in press). Effects of motivation on the accuracy and speed of responding in tests: The speed-accuracy tradeoff revisited. Measurement: Interdisciplinary Research and Perspectives.

 

04.02.2020 - Neues Manuskript

Neues Manuskript akzeptiert: Ranger, J., Kuhn, J.-T., & Ortner, T. (in press). Modeling responses and response times in tests with the hierarchical model and the three-parameter lognormal distribution. Educational and Psychological Measurement.

 

02.12.2019 - Neues Manuskript

Neues Manuskript akzeptiert: Ranger, J., Kuhn, J.-T., & Szardenings, C. (in press). Minimum distance estimation of multidimensional diffusion-based item response theory models. Multivariate Behavioral Research.

 

16.09.2019 - Neue Mitarbeiterin

Wir begrüßen Sarah Lamb als neue Mitarbeiterin im Team! Sie ist im Verbundprojekt DoProfiL tätig und koordiniert dort die Projektevaluation.

 

09.09.2019 - Vorträge

Ann-Katrin Schulz und Jörg-Tobias Kuhn hielten auf der paEpsy 2019 in Leipzig Vorträge zu den Themen "Erkennen von Rechenschwierigkeiten bei Grundschulkindern – Eine Untersuchung von allgemeinen und spezifischen Prädiktoren des Lehrerurteils" sowie "Einflüsse allgemeiner kognitiver und domänenspezifischer Fertigkeiten auf die Bearbeitung von Zahlenstrahlschätzaufgaben bei Kindern mit und ohne Rechenschwäche".

 

15.08.2019 - Vortrag

Christin Schwenk hielt auf der 18th Biennial EARLI Conference for Research on Learning and Instruction in Aachen einen Vortrag zum Thema "Understanding dyscalculic children’s response to computer-based training".

 

06.08.2019 - Neues Manuskript

Neues Manuskript akzeptiert: DeVries, J., Kuhn, J.-T., & Gebhardt, M. (in press). What applying growth mixture modeling can tell us about predictors of number line estimation. Journal of Numerical Cognition.

 

22.03.2019 - Vortrag

Christin Schwenk hielt auf dem Biennial Meeting 2019 der Society for Research in Child Development (SRCD) in Baltimore einen Vortrag zum Thema "Theoretical perspectives on comorbidity of learning disorders".

 

01.03.2019 - Drittmittelprojekt

Ein neues Drittmittelprojekt zur Konzeption einer digitalen Förderung im Rahmen der ADHS-Therapie (MATS), gefördert vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) der Europäischen Union und dem Land Nordrhein-Westfalen, ist angelaufen. Hier erfahren Sie mehr dazu. Wir begrüßen Isabelle Paßreiter als Projektmitarbeiterin im Team!

 

29.01.2019 - Neues Manuskript

Neues Manuskript akzeptiert: Gebhardt, M., DeVries, J., Jungjohann, J., Casale, G., Gegenfurtner, A., & Kuhn, J.-T. (2019). Measurement invariance of a direct behavior rating multi item scale across occasions. Social Sciences, 8(2), 46.

 

30.12.2018 - Neues Manuskript

Neues Manuskript akzeptiert: Kuhn, J.-T., Schwenk, C., Souvignier, E., & Holling, H. (im Druck). Arithmetische Kompetenz und Rechenschwäche am Ende der Grundschulzeit: die Rolle statusdiagnostischer und lernverlaufsbezogener Prädiktoren. Empirische Sonderpädagogik.

 

01.12.2018 - Neue Mitarbeiterin

Wir begrüßen Teresa Mann als neue Mitarbeiterin im Team! Sie ist im Projektbüro der Fakultät 13 tätig und koordiniert das Projektstudium im BA Rehabilitationspädagogik.

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.